Schule Gingst
 
Miteinander lernen, miteinander leben - auf das Leben vorbereiten

Aus der Schulchronik

EINER DER ÄLTESTEN SCHULSTANDORTE DER INSEL.

Unsere Schule kann als „neue Schule“ von Gingst bezeichnet werden, da sie im Schuljahr 1971/72 das Hauptgebäude in der Thälmannstraße sowie viele kleine Nebengebäude mit Klassenräumen ablöste.

1970: Grundsteinlegung für die neue Schule

1971: Übergabe des neuen Schulgebäudes in der Hermann-Matern-Straße 1

1972: Feierliche Einweihung des neuen Hauses

1980: Eröffnung des polytechnischen Zentrum für die Schulen Trent und Gingst

1985: Einweihung der Turnhalle für die Schule, Sportvereine und den Jugendklub

1990: Schulreform der Haupt- und Realschule mit zahlreichen Sanierungsarbeiten

2007: Errichtung eines Anbaus mit Mensa, Büros und sanitären Räumen

2007: Gingster Schule wird MV-Landessieger im Wettbewerb "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" 

2009: Gründung des Schul- und Sportvereins 09 Gingst e.V., des Fördervereins der Gingster Schule

2010: Schule Gingst beteiligt sich an Rügener Modellversuch Präventive und Integrative Schule auf Rügen (PISaR)

2015: Einweihung der neuen Grundschule auf dem Gingster Schulcampus

2018: Schülerzeitung DIE GINGSTER WELLE wird MV-Landessieger