Regionale Schule mit Grundschule Gingst       
                                                                                        
18569 Gingst - Hermann-Matern-Straße 1 - Telefon: 03 83 05 - 4 39 - Mail: schulegingst@hotmail.com
Über uns

Grundschule
Regionale Schule
Infothek
Vertretungsplan
Bildergalerie
Schulverein

Startseite
Impressum


Spendenkonten des Fördervereins der Schule SSV 09 Gingst

 

Pommersche Volksbank

IBAN:

DE 48 1309 1054 0006 454682

Grund: Name/Zweck

 

Sparkasse Vorpommern-Rügen

IBAN:

DE 93 1505 0500 0830 053980

Grund: Name/Zweck

 

 

Spenden Sie für das aktuelle Projekt des Fördervereins "Soundanlage für die Schule".

Das Motto unserer Schule
Miteinander leben, miteinander lernen, auf das Leben vorbereiten.



Starke Schule - Lesen macht Laune!
Das sind die Teilnehmer am Lesewettbewerb 2018 in den Klassenstufen 8 bis 10.
__________________________________________________________________

Für 6 Euro im Jahr Mitglied im Schul- und Sportverein werden?
Es lohnt sich für alle. Einen Antrag findest du hier auf unserer Homepage.


Neun Jahre Partnerschaft
Deutsch-polnische Erfahrungen

Wie die Zeit vergeht! Neun Jahre ist es her, dass die Schulleiter aus Gingst und Sztutowo einen Kooperationsvertrag unterschrieben haben. Im Mai 2010 trafen sie sich dazu in der polnischen Kleinstadt.

Seitdem finden jährlich Treffen in beiden Schulorten statt. Dabei finden die Organisatoren immer wieder neue ansprechende Themen. Die ersten Treffen hatten sich mit der gemeinsamen Geschichte auseinandergesetzt. Dazu besuchten die  Austauschschüler das ehemalige Konzentrationslager in Stutthof, dem heutigen Sztutowo, oder beschäftigten sich mit der NS-Geschichte in Prora.

Später folgten Wochen wie "Grüne Berufe an der Ostsee", "Kochen an der polnischen Küste" oder eine Sportwoche auf der Insel Ummanz. Im vergangenen Jahr begann ein Zwei-Jahres-Projekt. "Auf den Spuren der Hanse" nannten es die Lehrkräfte, die mit ihren Schülergruppen Exkursionen in Hansestädte beider Länder unternehmen wollen. Nach dem Besuch von Danzig im Frühjahr 2018 folgt in diesem Frühling Stralsund.

Bei allen Treffen arbeiten die deutschen und polnischen Schüler in gemischten Teams an unterschiedlichen Partner- und Gruppenarbeiten. Dabei nutzen sie ihre Sprachkenntnisse, um sich sowie Land und Leute des jeweiligen Partners näher kennen zu lernen.

Und weil kein Ende in Sicht ist, die Wartelisten mit Schülern lang sind und alle Spaß an diesen Treffen haben, freuen sich die Macher auf die nächsten neun erfolgreichen Jahre.

André Farin